04

Die Weine

Acht Hektar am Eisenberg. Sieben Hektar in Deutsch-Schützen. Acht Hektar eisenhaltige, karge Böden. Sieben Hektar schwere, lehmige Böden. Acht Hektar mineralische, würzige Weine. Sieben Hektar fruchtige, erdige Weine. Fünfzehn Hektar typische Kopfensteiner-Weine. Blaufränkisch und Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot. Welschriesling und Weißburgunder.

Und wie beschreiben die Kopfensteiners, was sie tun? Kurz und bündig: im Weingarten steht der Rebstock im Mittelpunkt allen Tuns. Im Keller die Zurückhaltung. Für Weine, die unprätentiös und ungeschminkt ganz sie selbst sind.